Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

ANgeDACHT


Gewählt!

 

Wenn am Abend des 1. September kurz nach 18.00 Uhr die ersten Hochrechnungen veröffentlicht werden, dann ist die Wahl zum Sächsischen Landtag Geschichte. Dann wird es Gewinner und Verlierer geben und jede Partei wird sich ihr Ergebnis schönrechnen.

 

Unter den Wählern wird es Glückliche und Enttäuschte geben, und jene, denen das alles egal ist, weil sie das Vertrauen in die Politik längst verloren haben.

 

Die Glücklichen freuen sich, weil ihnen durch ihre Wahl ein notwendiger Politikwechsel gelungen ist, oder aber, weil jetzt doch alles bleibt wie es ist und damit nur besser werden kann. Die Anderen sind enttäuscht, weil jetzt eben doch alles so bleibt wie es ist, oder aber, weil ihre Hoffnungen und Ideen gescheitert sind. Denen, den alles egal ist, ist auch das egal.

 

Den Gleichgültigen wie den Enttäuschten und den Glücklichen gilt gleichermaßen Gottes Wahl: „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst;
ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ (Jesaja 43,1)
.
Das ist allerdings eine ganz andere Wahl, hier gibt es keine Verlierer und selbst für die Resignierten und Hoffnungslosen gilt: Du bist wichtig und wertgeschätzt! Gott spricht uns sein Vertrauen aus und es gilt für jede und jeden, gleich ob sie auf der Verlierer- oder der Gewinnerseite des Lebens stehen, und es gilt sogar für jene, denen das egal ist.

 

Du bist gewählt! Mit dieser Zusage kannst du dein Leben gestalten und du kannst Verantwortung für das Leben der Anderen übernehmen, denn Gott wird dich tragen. Sein Zuspruch gibt uns die Kraft und den Mut für notwendige Veränderungen einzutreten und er nimmt uns sogar die Angst vor den Fehlentscheidungen, die wir treffen könnten. Er steht zu uns, wenn wir bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, und sei es auch nur die Stimmenabgabe bei einer Landtagswahl.

 

Diakon Johannes Swoboda


Letzte Änderung am: 01.09.2019