Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Das sechzigste Kirchenjahr der Gustav-Adolf-Kirche in Lodenau

Flächendenkmals zum UNESCO Weltkulturerbe - folgender Link:

 

R Ü C K B L I C K :

 

Mit einem großen Festgottesdienst, gemeinsamen Kaffee und Kuchen bei Posaunenmusik und einem anschließenden Vortrag über das Werk Otto Bartnings und die Entstehung der Kirche in Lodenau, begingen 150 Gäste aus Nah und Fern am vergangenen Sonntag das 60igste Kirchenjahresjubiläum in Lodenau. Bei sonnigem Wetter und guter Laune konnten im Freien Erinnerungen und Geschichten ausgetauscht werden.

 

Zum Gelingen des wunderbaren Nachmittags trugen viele fleißige Helfer bei. Der Posaunenchor, der Gemeindechor und der Kantor umrahmten das Fest musikalisch. Im Gottesdienst sorgten Kinder und Gemeindeglieder mit für das geistige Wohl. Durch viele Kuchenspenden war auch für das leiblich Wohl gesorgt. Letztlich haben viele fleißige Hände Sorge getragen, dass es ein rundum gelungenes Fest wurde. Ihnen allen sei herzlich Dank gesagt.

 

Kirchengemeinde Rothenburg Lodenau.jpg

 

G-A-Kirche Lodenau 160912.jpg

 

Weiterhin kam man sich am Anliegen, die Bartning Serienkirche zum Unesco Weltkulturerbe zu machen, durch eine Unterschrift im Kirchenbüro oder direkt im Internet, einsetzen. (www.otto-bartning.de)

 

Vielen in der Gemeinde unbekannt, schlummert im Wäldchen vor Lodenau ein kultureller Schatz: Die Gustav-Adolf-Kirche. Als sogenannte Typenkirche 1951 nach Plänen des deutschen Architekten Otto Bartning und mit Geldmitteln des Gustav-Adolf-Werkes aus Schweden gebaut, feiert sie seit der Adventszeit 2011 ihr sechzigstes Kirchenjahrjubiläum. So jähren sich in diesem Jahr zum sechzigsten Mal die ersten Taufen, Hochzeiten und Konfirmationen in dieser Kirche.

 

LodenauKirche.jpgKirche Lodenau Innenansicht.jpg