Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint
ANgeDACHT

 

 

Komm und erzähl, was dich bewegt,

Komm in den Kreis, wir hören dir zu.

Komm und bleibe, teil mit uns deine Geschichte.

So wird es im ersten Lied gesungen

am Freitag, 3.März, 19.00

zum Weltgebetstag.  Wir laden Sie ein.

 

 

 

Gestern saßen 10 Frauen aus unserer Gemeinde zusammen, um den Weltgebetstag vorzubereiten. In diesem Jahr kommen die Lesungen, Gebete Lieder und Informationen von den Philippinen. Das sind über 7.000 Inseln mit einem großen Gefälle zwischen Stadt- und Landbevölkerung, zwischen Arm und Reich. Und die Frauen fragen, was ist denn fair? Ist es fair, wenn einer den ganzen Tag arbeitet und kann seine Familie nicht ernähren? Ist es fair, wenn Kinder auf Müllkippen leben und keine Zukunftschancen haben? Ist es fair, wenn ausländische Großkonzerne sich an den Bodenschätzen bereichern? Und wir? Wir wissen auch, wo wir unfair behandelt worden sind. Liegt da ein Grund für das Aufbegehren, weil viele Menschen sich um den Lohn für ihre Lebensleistung betrogen sehen?

Jesus erzählt in der Bibel eine Geschichte, da bekommen alle Arbeiter den gleichen Lohn, egal wie lange sie gearbeitet haben. Ist das fair? Es ist ein Tagelohn, also das, was sie für sich und ihre Familie an einem Tag brauchen.

Die Filippin@s benennen nicht nur Missstände. Sie erzählen auch, wie sie damit umgehen: Sie helfen sich gegenseitig, sie nennen es Dagyaw: wir würden sagen Nachbarschaftshilfe, Solidarität. Dagyaw hilft, eine gute Gemeinschaft aufzubauen. Dazu wollen sie uns anstecken.

Ein paar Impulse haben wir uns noch für die Pause nach dem Gottesdienst überlegt zum Thema: Was ist denn fair? Wie wär´s mit:

fair-handeln, fair-ändern,  fair-sprechen,  fair-kaufen,  fair-reisen,  fair-teilen…

Natürlich werden wir auch auf die Sonnenseite des Inselreiches schauen und philippinische Küche probieren.

Und so können wir in weltweiter Gemeinschaft informiert beten und betend handeln, wie immer am ersten Freitag im März.

Gott sagt: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Ihre Pastorin Lampe